Referenzen - Gesunde Terrarientiere - Zufriedene Halter

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Erfahrungsbericht bei Schlangen

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Erfahrungsbericht bei Schlangen

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Erfahrungsbericht bei Schlangen

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Erfahrungsbericht bei Schlangen

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Erfahrungsbericht bei Schlangen

Erfahrungsbericht zum Einstreu von Boxengold

Eindruck vor Gebrauch

„Der 20 Kilogramm Ballen kam sehr zügig in einem passenden Karton ohne jegliches Ausstopfmaterial an. Als wir den Ballen Einstreu das erste Mal öffneten, viel uns der sehr angenehme Duft und die weiche Konsistenz positiv auf. Das Einstreu ist komprimiert und staubt beim öffnen nicht. Als Allergiker konnten wir keinerlei allergische Reaktionen feststellen. Wir waren also schon nach erstem Öffnen sehr begeistert.“

Eindruck während Gebrauch

Der angenehme Geruch nach frischem Fichtenholz ist nach einigen Tagen immer noch vorhanden. Es entsteht kein unangenehmer Geruch durch Exkremente. Kot und Urin werden gut aufgesaugt und gebunden, so dass eine einfache Reinigung möglich ist. Gerüche sind nach kurzer Zeit vollständig neutralisiert. Durch optimale Feuchtigkeitsaufnahme des Einstreus ist eine optimale Häutung der Tiere möglich. Die Tiere können die alte Haut gut im Einstreu abstreifen. In der abgestreiften Haut bleibt kaum Einstreu hängen. Das macht die Kontrolle auf Vollständigkeit der Häutung sehr unkompliziert und sauber.

Wir hatten den Eindruck, dass das Einstreu auch entspannend auf die Tiere wirkt. Dies stellten wir vor allem bei unserem wobbelnden Tier fest. Der kurz nach Eintreffen des Einstreus bei uns einziehen durfte. Vorher wurde er in handelsüblichem Einstreu gehalten.

Bei der Fütterung ist uns aufgefallen, dass die Futtertiere sauberer gefressen werden konnten, da weniger Einstreu von den Königspythons mit verschluckt wurde, als mit den Kokoshumusfasern. Denn das Einstreu blieb nicht im Fell des Futtertieres hängen.

In unserem Terrarium haben wir pro Etage ca. 2 kg des Einstreus verwendet. In der Testphase von jetzt knapp 2 Monaten war es noch nicht notwendig das Einstreu komplett auszutauschen. Es wurde lediglich um die entfernte Menge (wegen der Exkremente) aufgefüllt.

Eindruck bei Ratten/Mäusen

Die Geruchsentwicklung bei den Futtertieren ist weniger streng als mit normalen Sägespänen oder Zeitungspapier. Auch bei unseren Futtertieren hatten wir das Gefühl, dass sich das Einstreu entspannend auf die Tiere ausgewirkt hat. Sie fingen direkt nach Abholung an, sich „häuslich“ einzurichten, in dem sie sich zum Beispiel eingegraben haben. Im Vergleich zu normalen Sägespänen haben die Mäuse und Ratten weniger genießt *hatschi*.

Durch die geringere Geruchsentwicklung und bindende Eigenschaft ist der Austausch des Streus auch hier weniger oft notwendig.

Vergleich zu Kokoshumus-Einstreu

Als wir unser Terrarium einrichteten haben, haben wir zuerst Kokoshumus als Einstreu verwendet. Im Vergleich zum Einstreu von Boxengold fielen uns folgende Punkte positiv auf.

  • Konigspython verschluckt weniger Einstreu, da weniger im Fell des Futtertiers hängen bleibt
  • Terrarium bleibt lange frisch – geruchsneutralisierend
  • Wechseln des Einstreus ist weniger oft notwendig – schont auch den Geldbeutel!
  • Kokoshumus saugt zwar schneller, gibt die benötigte Feuchtigkeit aber auch zu schnell
  • wieder ab. Anders ist das bei Boxengold – macht die Häutung angenehm einfach!

Fazit / Empfehlung

Absolute Kaufempfehlung des Einstreus von Boxengold! Für mich als Allergiker ist das mit dem Einstreu sowieso immer so eine Sache, aber mit Boxengold ist das kein Problem mehr! Die Tiere fühlen sich absolut wohl, häuten sich seither allesamt perfekt, fressen super und auch die Futtertiere fühlen sich bis dahin sehr wohl.

Wir sind sehr begeistert und werden auch weiterhin treue Kunden von Boxengold bleiben!

+49 (0) 28 38 / 98 95 26