Referenzen - Gesunde Vögel - Zufriedene Halter

Boxengold Referenz von Nina - Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v Boxengold Referenz von Nina - Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v Boxengold Referenz von Nina - Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v Boxengold Referenz von Nina - Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v Boxengold Referenz von Nina - Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v

Video

„Wir haben das Team von Boxengold auf der Papageienmesse in Aachern kennengelernt. Da wir stets auf der Suche nach besseren Materialien für das Einstreu in den Schutzhäusern unserer Volieren suchen, starteten wir den Versuch mit Boxengold® Premium Ecostreu.

Unsere Hauptkriterien an Einstreu:

Staubfrei:
Papageien geben, je nach dem, Federstaub ab. Wenn die Einstreu dazu ebenfalls stark staubhaltig ist, nimmt die Belastung in der Luft stärker zu und gerade im Winter, wenn wenig gelüftet werden kann, kann das für die Tiere gesundheitsschädlich werden. Wir wechseln die Einstreu alle 3-4 Monate. Auch nach dieser Zeit sollte der Austausch der Einstreu möglichst staubarm sein. Genau das hat die Boxengold Einstreu für uns voll erfüllt! Das Raumklima in den Schutzhäusern war den ganzen Winter über angenehm, nicht staubig oder stickig und der Einstreuwechsel war noch nie so staubarm wie mit Boxengold! Hier ein ganz großes Lob!

Günstig und ergiebig:
Unsere Schutzhäuser haben gemeinsam eine Fläche von ca. 22 qm. Diese Fläche soll mit Einstreu bedeckt sein. Als gemeinnütziger Verein ist das ein großer Kostenfaktor, der möglichst niedrig gehalten werden soll. Wir haben einen Messesonderpreis erhalten, daher können wir uns über die Kosten nicht beschweren 😉. Auch die Ergiebigkeit lässt nicht zu wünschen übrig. Wir brauchen pro Schutzhaus zwei Pack à 20kg, die aber dann auch für die nächsten vier Monate halten und locker bleiben.

Relativ weich und verdichtet sich wenig bis gar nicht:
Wir säubern die Schutzhäuser jeden Tag und laufen daher täglich auf der Einstreu herum. Dazu sind drei unserer Papageien flugunfähig, d.h. ein Sturz auf den Boden kann ggf. recht ungebremst und unsanft ausfallen. Daher muss die Einstreu abfedern und sich möglichst wenig verdichten. Das war bei Boxengold gegeben. In diesem Punkt sind wir auch voll zufrieden! Gute Feuchtigkeitsaufnahme:
Je nachdem, was Papageien fressen (z.B. Gurken), kann auch der Kot recht dünn werden. Daher ist es wichtig, dass die Einstreu die Feuchtigkeit gut und schnell aufnimmt. Hier auch ein großes Plus für Boxengold. Es saugt gut auf und verklumpt dabei minimal, so dass die Einstreu bei der täglichen Reinigung sehr sparsam und ergiebig ist.

Weitere Kriterien: ökologisch, Schadstofffrei
Laut Homepage ist das Einstreu „ […] aus 100 % Fichtenholz […] nahezu keimfrei […] frei von künstlichen oder chemischen Zusatzstoffen [...]“ Fichtenholzfasern aus FSC-zertifizierten Hölzern. Dazu riecht sie lange sehr angenehm.

Wir haben bisher Erfahrungen mit Einstreu aus folgenden Materialien:
Hanf - teuer und verdichtet sich schnell
Holzspänen - sehr starke Staubentwicklung
Buchenholzchips - Absorption von Vogelkot und Frischfutterresten nicht ideal
Maischips - unserer Meinung nach auch eine sehr gute, saugfähige Einstreu, doch Preis-Leistungsverhältnis nicht ideal
Fichtenholzfasern von Boxengold - für uns bis jetzt die beste Einstreu!!! 😊 "

Nina von Papaveo
(Projekt der Vogelfreunde Neureut 1953 e.v.)

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Referenz Vögel von Diane

„Ich verwende das Boxengold auf dem Boden der Zimmervoliere sowie in der Schlafkiste meiner Rostkappenpapageien. Mit Feuchtigkeit, Staub oder Gerüchen gibt es keinerlei Probleme.“

Diana E.

Kleintiereinstreu Boxengold Premium Ecostreu Kleintiere Referenz von Melanie

„Endlich etwas was wirklich nicht staubt und sich wirklich gut verteilen lässt.
Wir sind glücklich mit Boxengold!
Auch unsere Wellis in der Außenvoliere fühlen sich sehr wohl mit Boxengold.“

Melanie L.

+49 (0) 28 38 / 98 95 26