Boxengold Vita Chat Title

Husten beim Pferd behandeln:
Hustenlöser, Kräuter und mehr

Husten beim Pferd kann viele Ursachen haben: Mal ist es zu viel Staub beim Heu füttern oder in der Reithalle, mal kann eine Erkältung oder ein bakterieller Infekt die Ursache sein. Oftmals kann Ihnen die Hausapotheke im Pferdestall schon weiterhelfen, um Husten bei Pferden zu behandeln. Wann der fachkundigen Rat eines Tierarztes notwendig ist, erfahren Sie hier in unserem Boxengold Vita Chat Husten und Atemwegserkrankungen beim Pferd.

Je nachdem, was den Husten Ihres Pferdes auslöst, kann die Behandlung sich einfacher oder komplizierter gestalten. Manchmal reicht es, das Heu vor dem Füttern leicht zu wässern oder die Reithalle regelmäßig zu sprengen. Es kann jedoch auch notwendig sein, den Husten Ihres Pferdes mit Kräutern aus der Stallapotheke oder einem Hustenlöser von der Tierärztin oder dem Tierarzt zu behandeln. Welche vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wann Sie diese zielgerichtet einsetzen können, klären wir zusammen mit unseren Expertinnen in dieser Ausgabe des Boxengold Vita Chat.

Ziehen Sie Ihre Tierärztin oder Ihren Tierarzt zu Rate, um Ursachen abzuklären und Symptome zu behandeln, wenn Ihr Pferd Husten hat, ihm ein wenig Schleim aus den Nüstern läuft oder es einen angeschlagenen Eindruck macht. Hinter so einem Husten beim Pferd verbirgt sich oftmals eine simple Ursache wie Reizungen der Atemwege aufgrund von zu viel Staub in der Stallgasse oder der Reithalle. Doch manchmal hat dieser Husten des Pferdes ernsthafte Auslöser und kann Anzeichen für Krankheiten wie chronischer Husten, Equines Asthma, COPD oder RAO sein. Doch was bedeuten diese Begriffe? Was ist RAO? Wie klingt ein Pferd mit Asthma? Ab wann ist Husten beim Pferd chronisch und kann das Tier nach dann wieder vollständig genesen? Hustet ein gesundes Pferd überhaupt? Wenn ja, wie oft? Ist es normal, wenn wässriger Schleim aus den Nüstern läuft? Was können Sie tun, wenn das Tier gelben Nasenausfluss hat und wie können Sie den Schleim und Husten Ihres Pferdes dann sinnvoll behandeln?

Erfahren Sie hier, was Sie als Pferdebesitzerin oder -Besitzer tun können, zum Beispiel in der Haltung, im Training und der Fütterung, um Pferdehusten vorzubeugen und optimal zu behandeln, damit Ihr Vierbeiner fit und gesund bleibt und sich im Fall einer Erkrankung schnell wieder erholt. Im ersten Teil dieses Boxengold Vita Chat erklären wir also die unterschiedlichen Arten von Husten beim Pferd sowie weitere Erscheinungsformen, Diagnosen und Begriffe der verschiedenen Atemwegserkrankungen.

 

Sie wollen wissen, wie man Husten beim Pferd erkennt und wie man ihn gut behandelt? Dann sind Sie hier richtig! Unsere Expertinnen Tina Wassing, praktische Tierärztin aus Aarhaus, und Melanie Alfter, Pferdephysiotherapeutin aus Stadtlohn mit Fokus auf Freizeit- und Hochleistungssportpferde, geben Ihnen mithilfe von Bildern und Zeichnungen einen anschaulichen Einblick in die Atemwege Ihres Pferdes. Wissen Sie denn genau, wo das Endoskop in Ihr Pferd gleitet, wenn Ihr Tierarzt oder Ihre Tierärztin nach den Ursachen für dessen Husten sucht? Wir schauen uns die oberen, die mittleren und die unteren Atemweg besonders gut im theoretischen Beispiel an und erhalten somit eine konkrete Einsicht, wo das Endoskop in der Untersuchung zum Einsatz kommt.

Die oberen Atemwege des Pferdes beginnen bei den Nüstern. Diese umfassen den kompletten Nasenbereich bis hin zu den Nasennebenhöhlen und gehen schließlich über das Siebbein in die mittleren Atemwege in den Schlund über. Der Schlund führt schließlich in den Kehlkopf, wo die unteren Atemwege beginnen. Von dort aus gelangt man in die Luftröhre und schließlich in die Lunge. Dort spalten sich die Bronchien wiederum wie eine Baumkrone erst in dickerem und dann in feinerem Geäst auf. Durch die Bronchiolen geht die Verästelung über in die Alveolen, dem feinsten Geäst, in dem der Sauerstoffaustausch stattfindet.

Diese kleine Tour durch die Atemwege des Pferdes dient nicht nur als Grundlage für die weiteren Videos und um Sie umfassend zu informieren, wie Sie den Husten Ihres Pferdes behandeln können. Sie lernen so auch die normale Funktionsweise der Pferdelunge sowie ihre Schutzmechanismen kennen. Diese natürlichen Schutzmechanismen verhindern Erkrankungen wie trockenen, produktiven und wechselnden Husten. Sollte trotzdem ein Krankheitserreger durchdringen, erfahren Sie in den weiteren Videos dieses Boxengold Vita Chat, wie Sie den Husten Ihres Pferds sinnvoll behandeln können.

 

In diesem Video erläutern wir, wie Sie den Husten Ihres Pferdes schulmedizinisch behandeln können. Wir stellen Schleimlöser für Pferde und andere Hustenmittel vor und erklären deren Wirkmechanismus. Dabei lernen Sie auch, welche verschiedenen Arten von Schleim Tierärzte und Tierärztinnen unterscheiden.

Sie erfahren im Detail, warum diese Kenntnisse sowie eine umfangreiche Anamnese extrem wichtig sind, um das richtige Medikament zu finden und den Husten Ihres Pferdes optimal zu behandeln. Sie wissen nicht, was eine Anamnese ist? Dann passen Sie gut auf, denn in dieser Situation sollten Pferdebesitzer und -Besitzerinnen sehr aufmerksam sein. Denn eine gründliche Untersuchung des Pferds reicht alleine nicht aus, deshalb hat eine gute Tierärztin oder ein guter Tierarzt so viele Fragen an Sie, bevor er oder sie die Diagnose stellt, ein Hustenmittel für Ihr Pferd auswählt oder einen Weg für die Behandlung des Pferdehustens festlegt.

 

Es gibt ein umfangreiches Angebot an Hausmitteln für Pferde, um Husten oder Nasenausfluss zu behandeln, an Kräutern für die Atemwege und eine Vielzahl weiterer alternativmedizinischer Therapien: Ob flüssig oder gehäckselt, in verschiedensten Kombinationen mit mehreren Kräutern oder als einzelnes Hustenkraut für Ihr Pferd, alles ist dabei. Wie können sich Besitzerinnen und Besitzer denn in dieser Vielzahl an Hausmitteln zurechtfinden und Pferdehusten richtig behandeln? Müssen sie hierfür Pflanzenkundler sein? Haben Kräuter für Pferde auch Nebenwirkungen? Können Sie Ihr Pferd parallel mit natürlichen Schleimlösern und schulmedizinischen Methoden behandeln?

Neben Hausmitteln empfehlen Tierärztinnen und Tierärzte, sowie Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen immer häufiger Inhalation, den Besuch in einer Solekammer, Eigenblutbehandlung oder andere alternative Therapien, um den Husten Ihres Pferdes zu behandeln. Aber hilft Homöopathie wirklich? Wirkt Akupunktur bei jedem Pferd? Wie können Besitzerinnen und Besitzer herausfinden, welche natürlichen Hustenmittel und welcher alternativer Therapieansatz für das Pferd am geeignetsten sind? All das erklären Ihnen unsere Expertinnen in diesem Video.

 

Chronischen Husten beim Pferd mit Physiotherapie behandeln, damit es sich besser erholt: Wie belastend ein hartnäckiger Husten beim Menschen sein kann, wissen sicherlich viele Reiter und Reiterinnen aus eigener Erfahrung. Aber was macht ein chronischer Husten mit dem Organismus Pferd, im speziellen mit der Muskulatur, dem Brustkorb oder den Faszien? Und was sind überhaupt Faszien? Warum können Pferde nach einer längeren Atemwegserkrankung den Rücken nicht mehr locker aufwölben und laufen klemmig oder stumpf? Können Sie das Pferd bei Husten mit Physiotherapie behandeln, damit es sich wieder besser bewegt?

Das alles erklärt unsere Expertin in diesem Video sowohl theoretisch als auch anschaulich-praktisch direkt am Pferd. Sie zeigt Ihnen, wie Sie als Besitzerin oder Besitzer das Pferd mit Physiotherapie unterstützen können und wann Sie einen Physio-Profi aufsuchen sollten.

 

Atemwegserkrankungen beim Pferd – Übersicht und Fazit: In diesem Video unseres Boxengold Vita Chat fassen wir unsere vorherigen Kapitel über Husten beim Pferd, Schleimlöser, Hausmittel, Kräuter und Physiotherapie zusammen. Wir erklären Ihnen, was Sie als Besitzerin oder Besitzer beachten sollten, um Ihr Tier vor Krankheiten zu schützen, seine Atemwege zu stärken und Husten beim Pferd zu behandeln sowie die Genesung zu unterstützen.

Informieren Sie sich in diesem Experten-Video von Boxengold umfangreich über die Gesundheit Ihres Pferdes, seine Atemwege und alle Möglichkeiten, die Sie haben, um das Wohlbefinden Ihres Tieres zu stärken.

Sie möchten noch mehr rund um das Thema Pferdegesundheit wissen? Dann schauen Sie sich gerne unsere gesamte Video-Reihe Boxengold Vita Chat Pferd an. Dort versorgen wir Sie umfassend mit Expertenwissen: Erfahren Sie, was ein gesundes Pferd braucht und lernen Sie, sich im Krankheitsfall bestmöglich um Ihren Vierbeiner zu kümmern. Wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie noch weitere Fragen an unsere Experten oder BOXENGOLD® Premium Ecostreu Pferde?

Wir stehen Ihnen Montag-Freitag von 9.00-17.00 Uhr zur Verfügung und helfen Ihnen sehr gerne weiter.
Außerdem bieten wir nach vorheriger Absprache eine umfangreiche Vor-Ort Betreuung an.